Laden Sie zum Promi Dinner der besonderen Art ein

Nur das diesmal die Promis nicht die Gäste, sondern das Menü sind. Auf die Idee brachte uns ein Artikel im World’s Luxury Guide. Dank Wikipedia und Petra Foedes Buch: Wie Bismarck auf den Hering kam haben wir uns erlaubt, dem Artikel etwas mehr historische Tiefe zu geben. Zur kulinarischen Inspiration gibt es zu jeder Prominenz entsprechende Rezept links. Die passenden Einladungskarten für das perfekte Promi-Dinner gibt es natürlich hier.

a

Das Sandwich

© wikimedia commons 4. Earl of Sandwich | Sandwich

Benannt nach John Montagu, 4. Earl of Sandwich, der, der Legende nach, sein Kartenspiel nicht unterbrechen wollte. Um die Spielkarten nicht zu beschmutzen oder sie gar aus der Hand legen zu müssen, packte sein Diener eine Scheibe Fleisch zwischen zwei Scheiben Brot, damit der Herr einhändig und sauber essen konnte. Als ein Mitspieler das sah orderte er „Ein Brot wie Sandwich“ und somit war das Sandwich geboren.

Die Pizza Margherita

© wikimedia commons Pizza Margherita

Die Geschichtsschreibung sagte, daß am 11. Juni 1889 in Neapel vom Pizzaiolo Raffaele Esposito von der Pizzeria Brandi die erste Pizza (so wie sie uns heute bekannt ist) für König Umberto I. und seiner Frau Margherita Königin von Italien eine Pizza serviert wurde. Er belegte sie patriotisch mit Zutaten in den italienischen Nationalfarben: grünes Basilikum, weißer Mozzarella und rote Tomaten. Diese Geschichte ist schön aber inzwischen widerlegt. Denn im Jahr 1880 erschien ein Zeitungsartikel unter anderem in der Washington Post, der zu berichten wusste, daß die Königin sich bereits vorher von jeweils anderen Pizzabäckern Pizza in den Palast bringen ließ. Esposito war also einer von vielen, allerdings war er der einzige, der die Empfangsbestätigung des Hofes aufbewahrt hatte.

Bœuf Stroganoff

© wikipedia commons Graf Stroganoff | Boeuf Straganoff

Angeblich gewann der Chef-Koch des Diplomaten Graf Alexander Stroganoff Endes des 19. Jahrhunderts in Sankt Petersburg einen Kochwettbewerb mit dem folgenden Gericht: Ragout aus Filetspitzen vom Rind, Zwiebeln oder Schalotten, saurer Sahne. Da sein Herr, Graf Stroganoff, Fleischgerichten sehr zugetan war benannte er das Gericht ihm zu Ehren Boeuf Stroganoff.

Bismarckhering

Ob es nun der Stralsunder Fischhändler Johann Wiechmann 1871, oder ein Wirt aus Flensburg war, der dem Reichskanzler ein Fässchen mit sauer eingelegten Heringsfilets zugesandt hat lässt sich heute nicht mehr wirklich feststellen. Feststeht Bismarck mochte den Inhalt des Faßes und erlaubte besagte Heringsfilets künftig als Bismarckhering zu vermarkten; Feststeht, der Händler Henry Rasmus hat dieses Rezept patentieren lassen und noch heute laben sich viele Genießer an dieser Leckerei.

Beef Wellington

© wikimedia commons Beef Wellington

Ein etwas komplizierteres Gericht aus gebratenem Rinderfilet, das mit einer Farce aus Pilzen, Schalotten, Kräutern und Gewürzen bestrichen, anschließend in Blätterteig eingerollt und goldbraun gebacken wird. Benannt nach dem englischen Kriegshelden Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington, DEM englischen Kriegshelden, da er Napoleon in der Schlacht von Waterloo besiegte. Berühmt für seinen guten Geschmack wurde das Gericht ihm zu Ehren benannt. Außerdem heißen noch die englischen Gummistiefel und die Hauptstadt Neusselands nach ihm … um nur einige Dinge zu nennen deren Namenspate er ist.

Lustigerweise beträgt der Unterschied 320 Minuten – ob man das wohl schmeckt??

General Tso’s Chicken

Letztlich ist dieses Gericht nicht mehr als „Hühnchen süß-sauer“ und wird in Chinarestaurants auf der ganzen Welt serviert. Es soll auf den General Zuǒ Zōngtáng, erster Marquis Kejing zweiter Klasse kurz General Tso (1812-1885) zurückgehen. Lustiger weise begann seine Karriere unter keinem guten Stern da er sieben Mal hintereinander die chinesische Beamtenprüfung  nicht bestand. 1867 wurde er schließlich zum Vizekönig und Generalgouverneur von Shaanxi und Gansu, sowie zum Reichskommissar der Armee von Shaanxi ernannt.  Der General soll, um die Moral seiner Soldaten zu heben, das eintönige Hühnchen-Reis-Gericht oft kreativ variiert haben. So wurde aus dem Hühnchen süß-sauer General Tso`s Chicken. Alle anderen Schreibweisen wie General Tsao’s, General Zhou’s, General Mac’s, General Gao’s, Chou’s, General Tzo’s, General To’s, General So’s, General Joe’s, Jordan Chicken, und General Toso’s beruhen auf einer falschen Aussprache.

 Austern Rockefeller

© wikimedia commons Austern Rockefeller

Die durch John D. Rockefeller und William Rockefeller bekannt gewordene Rockefeller Familie steht für die Superlative an Luxus und Reichtum. Austern an sich stehen ja bereits für Luxus und Reichtum. Überbacken mit einer fetten Buttersauce kommen aber eben auch sie in den Bereich der Superlative. Was liegt dann also näher als Austern und Rockefeller mit einander zu kombinieren dachte sich Jules Alciatore aus New Orleans, der sich diesen Festschmaus in einer Notlage ausdachte. Die Weinbergschnecken, für die das Restaurant seines Vaters in New Orleans berühmt war, waren plötzlich nicht mehr angesagt und so fand er einen Alternativen Erfolg bei den Austern.

Hähnchen Tetrazzini

Als die berühmte Opernsängerin Luisa Tetrazzini (Anfang des 20. Jahrhundert einer der führenden lyrischen Koloratur-Sopranistinnen) während ihres Engagements an der New Yorker Oper Anfang des 20. Jahrhunderts einmal sehr hungrig war, bereitete ihr der Chefkoch des Knickerbocker Hotels ein üppiges Auflaufgericht aus Hühnchen, Pilzen, Mandeln, Karotten und Zwiebeln in Sherrysauce auf Spaghetti zu. Interessanter weise war die füllige und lebenslustig Dame in Covent Garden in heftige Fehden mit ihrer Konkurrentin Nellie Melba, der Namenspatin des Pfirsich Melba, verwickelt

Pfirsich Melba

© wikimedia commons Pfirsich Melba

Nellie Melba, eigentlich Dame Helen Porter Armstrong (das Melba ist eine Anspielung an ihre Heimatstadt Melbourne) startete ihre Weltkarriere als Opernsängerin am Royal Opera House Covent Garden, London. Nach einer Premiere der Oper Lohengrin im Jahre 1892 wurde von dem Küchenchef des Londoner Savoy Hotels Auguste Escoffier ein besonderes Dessert kreiert: Ein enthäuteter Pfirsich und zwei Kugeln Vanilleeis, überzogen mit einem Himbeerschleier. Die Kreation stellt die Pose des mythischen Schwans aus dem 1. Akt dar. Dies gefiel der Künstlerin so gut, dass sie die Erlaubnis gab, das Gericht fortan Pfirsich Melba zu nennen. Auch der Toast Melba ist nach ihr benannt

Baisertorte Pavlova

© wikimedia commons Pavlova

Hierzulande relativ unbekannt, ist die leichte Torte aus Baiser und roten Früchten namens Pavlova in Ländern der südlichen Halbkugel jedem ein Begriff. Sie geht zurück auf die berühmteste Balletttänzerin ihrer Zeit, Anna Pavlova, die auf ihren Touren 1926 und 1929 durch Australien und Neuseeland ihr Publikum zu Begeisterungsstürmen hinriss, so wie es die Baisertorte heute unter Feinschmeckern tut. Bekannte durch das Solo Der sterbende Schwan soll das Tutu der Primaballerina .Inspiration für den leichten Baiser Boden dieser überirdischen Torte gewesen sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Babykarten

    Die schönsten Babykarten von Kartenkaufrausch.de
  • Reise Gutscheine

    Entdecken Sie die Welt mit unsere Reise Drucksachen
  • Entschuldigung

    Mit unseren Drucksachen fällt das Entschuldigen nicht mehr so schwer.
  • Genesungskarten

    Die nettesten Genesungskarten von Kartenkaufrausch.de
%d Bloggern gefällt das: