Hilfe – wir ziehen um! Die Umzugs Überlebens Liste

3 Monate to go:

  • Alten Mietvertrag kündigen
  • Bei berufsbedingtem Umzug alle diesbezüglichen Quittungen/ Rechnungen sammeln
  • Umzugstermin festlegen
  • Urlaub beantragen
  • Möbel organisieren: Was wird mitgenommen, was neu angeschafft, von was befreien?
  • Erstes Ausmisten: Kleider in die Altkleidersammlung geben, Alte Bücher abholen lassen
  • Dachboden, Keller, Garage entrümpeln und Termine für Sperrmüll prüfen
  • Renovierungsmaßnahmen für alte und neue Wohnung planen und ggf. Handwerker Angebote einholen und beauftragen
  • Angebote von Umzugsspeditionen einholen bzw. Umzugshelfer organisieren
  • Ggf. kündigen von Mitgliedschaften, Abos, Versorger, Telefon, DSL, Kabelanschluss
  • Versorger informieren und Termin zum Ablesen der Zählerstände vereinbaren
  • Wechsel von Bank, Krankenkasse, Vereinen überdenken
  • Bei Umzug mit Kindern neuen Kindergarten bzw. neue Schule suchen und anmelden

Umzugskarte von Kartenkaufrausch

1 Monat to go:

  • Umzugs Grußkarte mit neuer Anschrift an Freunde/Bekannte/Verwandte schicken
  • Ummelden bei Vertragspartnern (Bank, Versicherungen, Versandhändler, Telekommunikationsanbieter, Kundenclubs, Verlage, Verbände, GEZ etc.)
  • Einrichtungsplan für neue Wohnung zeichnen
  • Gegebenenfalls zugehörigen Garten der alten Wohnung in Ordnung bringen
  • Bei Umzug in Eigenregie: Umzugstransporter reservieren
  • Hausrats- und Haftpflichtversicherungsschutz überprüfen bzw. neu abschließen
  • Breite von Türen, Treppenhäusern, Fahrstühlen für Umzug ausmessen
  • Den Verbleib aller zum Haus/ zur Wohnung gehörenden Schlüssel klären

2 Wochen to go:

  • Teppiche und Gardinen reinigen, gegebenenfalls notwendige Änderungen für neue Wohnung vornehmen
  • Handwerker Termine noch einmal bestätigen lassen
  • Heizkostenabrechnung mit bisherigem Vermieter abklären
  • Einrichtung einer Halteverbotszone für Umzugswagen beantragen (entweder über Spedition oder direkt bei der zuständigen Gemeinde)
  • Termin zur Wohnungsübergabe mit Vermieter vereinbaren und Übergabeprotokoll vorbereiten
  • Termin für den neuen Telefonanschluß besorgen
  • Verpackungsmaterial wie Umzugskisten, Luftpolsterfolie, Decken sowie Transporthilfen wie Sackkarren und Rollbretter organisieren
  • Abdeckung für empfindliche Böden besorgen
  • Nachsendeauftrag der Deutschen Post beauftragen

1 Woche to go:

  • Kartons packen (alles, was Sie bis zum Umzug nicht mehr benötigen. ACHTUNG Bücherkisten nur halb voll und dann mit leichtem Material auffüllen)
  • Kartons kennzeichnen und den entsprechenden Zimmern zuordnen
  • Lebensmittel aufbrauchen
  • Kühltruhe und Kühlschrank abtauen
  • Zustand der neuen Wohnung zusammen mit Vermieter überprüfen,
  • Zählerstände ablesen und alles schriftlich festhalten
  • Termine von Helfern, Spedition, Handwerkern, Babysitter etc. bestätigen lassen
  • Werkzeug, Erste-Hilfe-Kasten, Babybedarf, Tiernahrung und alles Notwendige am Umzugstag in eine Kiste packen
  • Bisherige und neue Nachbarn informieren

1 Tag to go:

  • Letzte Kartons packen (Putzutensilien extra)
  • Pflanzen gießen und umzugssicher verpacken
  • „Überlebenskoffer“ mit allen benötigten Dingen für den ersten Tag in der neuen Wohnung packen (Kleidung, Waschzeug, Lebensmittel, Hausapotheke)
  • Glühbirnen als „Notbeleuchtung“ für die neue Wohnung besorgen
  • Umzugswagen abholen
  • Evtl. schon erste Möbel in den Umzugswagen laden – aber nur wenn der Umzugswagen auf einem gesichterten Parkplatz steht und nicht über Nacht ausgeräumt werden kann.
  • Verpflegung (Essen und Getränke) für Umzugshelfer besorgen
  • Wertvolles sowie persönliche Unterlagen an vertrauenswürdige Personen übergeben oder persönlich in die neue Wohnung bringen

Am Umzugstag:

  • Treppenhaus (alt & neu) auf Vorschäden kontrollieren und nach Umzug reinigen
  • Kontrollieren, ob in der alten Wohnung nichts vergessen wurde
  • Alte Wohnung reinigen und mit Übergabeprotokoll an Vermieter übergeben
  • Trinkgeld für Speditionshelfer bereithalten

Nach dem Umzug:

  • Bei Umzug per Spedition: Eventuelle Schäden der Speditionsfirma melden
  • Behörden informieren (Einwohnermeldeamt, Kfz-Zulassungsstelle, ggf. Agentur für Arbeit, Sozialamt, Finanzamt, Bafög-Amt, Kreiswehrersatzamt, Bundesamt für Zivildienst, Hundesteuerstelle)
  • Bei berufsbedingtem Umzug: Die gesammelten Belege zu allen umzugsbezogenen Kosten als Werbungskosten bei der Steuererklärung geltend machen
  • Sich bei den neuen Nachbarn vorstellen
  • Zur Einweihungsparty einladen
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Babykarten

    Die schönsten Babykarten von Kartenkaufrausch.de
  • Reise Gutscheine

    Entdecken Sie die Welt mit unsere Reise Drucksachen
  • Entschuldigung

    Mit unseren Drucksachen fällt das Entschuldigen nicht mehr so schwer.
  • Genesungskarten

    Die nettesten Genesungskarten von Kartenkaufrausch.de
%d Bloggern gefällt das: